Kleiner Knigge für das perfekte Bewerbungsfoto

 

  • Kleidung: Achten Sie auf unifarbene Anziehsachen ohne Muster – diese lenken ansonsten nur ab und können eher stören. Vermeiden Sie schulterfreie und kurzärmelige Oberteile, lange Ärmel sind universeller für das ganze Jahr tragbar und wirken eleganter. Bedenken Sie ebenso den Ausschnitt und Kragen Ihrer Kleidung. Ein zu tiefes Dekolleté ist hier nicht zu empfehlen und ein Kragen wirkt immer noch einmal schicker.
  • Tipp: Wenn Sie für Ihre Bewerbung ein bestimmtes Layout
    mit Farben verwenden, stimmen Sie Ihre Kleidung ab.
  • Make-Up /  Frisur: Legen Sie  ein dezentes frisches Make-Up auf. Dramatische Make-Ups und Experimente an aufregenden Lippen-, Lid- oder Rougefarben wirken hier unprofessionell. Achten Sie darauf, dass Ihre Make-Up in Farbe und Ton Ihre Schönheit dezent unterstreicht.
    Ihre Frisur sollte zu Ihnen Passen, wichtig ist, dass Sie sich wohlfühlen. Haaransätze und Spliss kann nachträglich retuschiert werden, gehen Sie im gegebenen Fall besser vorab zum Friseur.
  • Schmuck: Für einen professionellen Business-Auftritt empfiehlt sich dezenter Schmuck. Auch hier gilt, was passt zu Ihnen und „verkleidet“ Sie nicht. Silber, Gold, Kupfer ist hier typenabhängig, wichtig ist hier ebenso wie bei dem richtigen Make-Up, dass Farbe und Ton Ihre Vorzüge unterstützen und nicht Schwächen wie z.B. Rötungen, Zahnverfärbungen hervorheben.